Mission Statement

Gemeinsam mit starken Partnern entwickeln wir nachhaltige Projekte mit, in und für die Region. Wir folgen dabei dem Bottom-up-Ansatz der UNESCO-Geoparks und arbeiten eng mit Kommunen, verschiedenen Institutionen, Verbänden und Vereinen zusammen, um die Natur- und Kulturlandschaft der Schwäbischen Alb für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Gleichzeitig vernetzen wir uns mit den anderen UNESCO Global Geoparks international, um auf die gesellschaftlichen Herausforderungen zu reagieren und voneinander zu lernen. Wir füllen also den Grundsatz „global denken, lokal handeln“ mit Leben. Mehr dazu in der Rubrik Netzwerke.

Verein

Der Verein Geopark Schwäbische Alb wurde 2008 gegründet. Seine Mitglieder sind die zehn Alb-Landkreise: Alb-Donau-Kreis, Landkreis Esslingen, Landkreis Göppingen, Landkreis Heidenheim, Ostalbkreis, Landkreis Reutlingen, Landkreis Sigmaringen, Landkreis Tübingen, Landkreis Tuttlingen sowie Zollernalbkreis. Außerdem die Städte Beuren, Schelkingen und Steinheim am Albuch.

Weitere Mitglieder sind der Schwäbischen Alb-Tourismus-Verband, der Industrieverband Steine & Erden Baden-Württemberg und die Stiftung Kessler + Co für Bildung und Kultur Abtsmünd. Alle Mitglieder tragen die Arbeit des Geoparks mit und arbeiten in ihrer jeweiligen Gebietskörperschaft und Funktion an einer nachhaltigen Entwicklung der Region.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich in Schelklingen im Alb-Donau-Kreis. Hier arbeiten vier Mitarbeiterinnen daran, die UNESCO-Auszeichnung zu erhalten und das Netzwerk des Geoparks Schwäbische Alb mit Leben zu füllen.

Adresse der Geschäftsstelle:
UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb
Marktstraße 17
89601 Schelklingen
info@geopark-alb.de

Dr. Sandra Teuber (Geschäftsführung),
07394/248-70
teuber@geopark-alb.de

Iris Bohnacker (Geologie/Projektmanagement),
07394/248-73
bohnacker@geopark-alb.de

Bettina Claass-Rauner (Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation),
07394/248-71
claass-rauner@geopark-alb.de

Helga Stark (Büromanagement/Projekte)
07394/248-72
stark@geopark-alb.de

 

Jobs

  • Praktikant (m/w/d)

    Gegenwärtig gibt es leider keine offenen Stellen in der Geopark-Geschäftsstelle und wir vergeben auch kein Praktikum.

     

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Wir suchen laufend Student*innen mit Interesse an einem Praktikum in der Geschäftsstelle des UNESCO Global Geoparks Schwäbische Alb in Schelklingen.

    Ein Praktikum beim Geopark Schwäbische Alb bietet Einblick in die Verwaltung und in verschiedene Projekte einer Non-Profit-Organisation in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Geotopschutz, Geo/Umweltbildung, Geotourismus und nachhaltige Regionalentwicklung. Sie lernen moderne Kommunikationsmethoden und Arbeitsweisen kennen, unterstützen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle bei der Umsetzung von Projekten und/oder entwickeln eigene Projekte, die ggf. in die anschließende Durchführung einer Bachelor- oder Masterarbeit beim Geopark münden.

    Wir wünschen uns Praktikant*innen, die gerne konzeptionell und selbständig arbeiten möchten und die gegen Freizeitausgleich grundsätzlich bereit sind, auch abends oder am Wochenende mitzuarbeiten, z.B. bei Informationsveranstaltungen.

    Ein Praktikum beim Geopark kann ein Pflichtpraktikum sein (drei Monate Dauer) oder ein freiwilliges Praktikum (mindestens 6 Wochen). Die Vergütung beträgt EUR 300 monatlich.

    Wir suchen laufend Student*innen mit Interesse an einem Praktikum in der Geschäftsstelle des UNESCO Global Geoparks Schwäbische Alb in Schelklingen.

    Ein Praktikum beim Geopark Schwäbische Alb bietet Einblick in die Verwaltung und in verschiedene Projekte einer Non-Profit-Organisation in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Geotopschutz, Geo/Umweltbildung, Geotourismus und nachhaltige Regionalentwicklung. Sie lernen moderne Kommunikationsmethoden und Arbeitsweisen kennen, unterstützen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle bei der Umsetzung von Projekten und/oder entwickeln eigene Projekte, die ggf. in die anschließende Durchführung einer Bachelor- oder Masterarbeit beim Geopark münden.

    Wir wünschen uns Praktikant*innen, die gerne konzeptionell und selbständig arbeiten möchten und die gegen Freizeitausgleich grundsätzlich bereit sind, auch abends oder am Wochenende mitzuarbeiten, z.B. bei Informationsveranstaltungen.

    Ein Praktikum beim Geopark kann ein Pflichtpraktikum sein (drei Monate Dauer) oder ein freiwilliges Praktikum (mindestens 6 Wochen). Die Vergütung beträgt EUR 300 monatlich.

    Wir suchen laufend Student*innen mit Interesse an einem Praktikum in der Geschäftsstelle des UNESCO Global Geoparks Schwäbische Alb in Schelklingen.

    Ein Praktikum beim Geopark Schwäbische Alb bietet Einblick in die Verwaltung und in verschiedene Projekte einer Non-Profit-Organisation in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Geotopschutz, Geo/Umweltbildung, Geotourismus und nachhaltige Regionalentwicklung. Sie lernen moderne Kommunikationsmethoden und Arbeitsweisen kennen, unterstützen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle bei der Umsetzung von Projekten und/oder entwickeln eigene Projekte, die ggf. in die anschließende Durchführung einer Bachelor- oder Masterarbeit beim Geopark münden.

    Wir wünschen uns Praktikant*innen, die gerne konzeptionell und selbständig arbeiten möchten und die gegen Freizeitausgleich grundsätzlich bereit sind, auch abends oder am Wochenende mitzuarbeiten, z.B. bei Informationsveranstaltungen.

    Ein Praktikum beim Geopark kann ein Pflichtpraktikum sein (drei Monate Dauer) oder ein freiwilliges Praktikum (mindestens 6 Wochen). Die Vergütung beträgt EUR 300 monatlich.

    Wir suchen laufend Student*innen mit Interesse an einem Praktikum in der Geschäftsstelle des UNESCO Global Geoparks Schwäbische Alb in Schelklingen.

    Ein Praktikum beim Geopark Schwäbische Alb bietet Einblick in die Verwaltung und in verschiedene Projekte einer Non-Profit-Organisation in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Geotopschutz, Geo/Umweltbildung, Geotourismus und nachhaltige Regionalentwicklung. Sie lernen moderne Kommunikationsmethoden und Arbeitsweisen kennen, unterstützen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle bei der Umsetzung von Projekten und/oder entwickeln eigene Projekte, die ggf. in die anschließende Durchführung einer Bachelor- oder Masterarbeit beim Geopark münden.

    Wir wünschen uns Praktikant*innen, die gerne konzeptionell und selbständig arbeiten möchten und die gegen Freizeitausgleich grundsätzlich bereit sind, auch abends oder am Wochenende mitzuarbeiten, z.B. bei Informationsveranstaltungen.

    Ein Praktikum beim Geopark kann ein Pflichtpraktikum sein (drei Monate Dauer) oder ein freiwilliges Praktikum (mindestens 6 Wochen). Die Vergütung beträgt EUR 300 monatlich.

Geförderte Projekte

Die folgenden Projekte wurden mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert:

  • Ausstattung Geopark-Infostellen
  • Projektstelle ÖA/Marketing
  • Relaunch Webseite
  • EGN-Tafeln in Geopark-Infostellen
  • Neukonzept und Druck Entdeckerkarte
  • Geopark-Schulen
  • Template für Geopoint-Tafeln
  • Mediale Ausstattung von sechs Geopark-Infostellen
  • Fortschreibung Masterplan Geopark Schwäbische Alb
  • Geotop Donauversickerung an der Oberen Donau zwischen Immendingen und Tuttlingen
  • Re-Evaluation Geopark Schwäbische Alb
  • CD/CI für Briefpapier/Visitenkarten
  • Nachdruck Höhlen-Forscherkarte und Entdeckerkarte
BW100 GR 2C Ministerien MELV fuer Website v2