MENÜ

Im Rollstuhl zum Randecker Maar und zur Ziegelhütte

 Vom Parkplatz aus führt ein barrierefreier, ebener Weg zum Randecker Maar. Auf kurzer Strecke gibt es nicht nur viele Bäume, Gebüsche und Blumen zu entdecken – es ergibt sich (bei guter Sicht) auch der Ausblick auf die Drei-Kaiser-Berge, und es wird die Bedeutung der Vogelzug-Beobachtungsstation erläutert.

Der abwechslungsreiche Anblick des Maares ist die Hauptsehenswürdigkeit des „Schwäbischen Vulkans“. Anhand von Gesteinsproben und Fossilien aus dem Maar und seiner Umgebung wird die Entstehungsgeschichte des Schwäbischen Vulkans, insbesondere des Randecker Maars, veranschaulicht.

Den Abschluss bildet ein Besuch des Hofs Ziegelhütte, wo in der Maarstube eine Fossiliensammlung zu bewundern ist.

Eingeladen sind Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, zusammen mit ihren Angehörigen bzw. Betreuern.

Für erstmalige Teilnehmer: Es ist lediglich notwendig, dass die Teilnehmer gebracht, begleitet und wieder zurückgebracht werden.

 Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Treffpunkt: Parkplatz „Randecker Maar“ bei den Aussiedlerhöfen (ca 1 km nach Ortsausgang Ochsenwang, rechts)