MENÜ

Bärenhöhle und Nebelhöhle

Skelett Bärenhöhle (Mythos Schwäbische Alb)Abtauchen in die faszinierende Unterwelt

Die Bärenhöhle in Sonnenbühl-Erpfingen und die Nebelhöhle in Sonnenbühl-Genkingen entführen Sie in das Reich der Tropfsteine und der Höhlenbären. Sie haben sich als Geopark-Infostelle zusammengetan, um Ihnen die faszinierende Unterwelt der Schwäbischen Alb näher zu bringen.

Die beiden Höhlen sind über Jahrmillionen entstanden und jede hat ihre eigene Geschichte. Die Bärenhöhle war von Höhlenbären, Hyänen und Wölfen bewohnt und auch Menschen nutzten sie später als Unterschlupf und Bestattungsort. Als Schauhöhle zeigt sie heute – neben den Überresten vergangener Tierwelten und dem bekannten Bärenskelett – herrliche Tropfsteinformationen. Um die Stalaktiten und Stalakmiten der Nebelhöhle bewundern zu können, geht es über 140 Stufen hinab. Dort öffnet sich die Nebelhöhle, eine der ältesten und schönsten Schauhöhlen Süddeutschlands, mit ihrem reichen Tropfsteinschmuck. Bis ins 16. Jahrhundert reichen hier die Berichte über Höhlenbesuche zurück.

Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober: täglich 9.00 - 17.30 Uhr,
März und November: Sa, So, FT 9.00 - 17.00 Uhr,
Herbstferien: 9.00 - 17.00 Uhr

 Bildrechte: Manuel Maier