MENÜ

Was tun wenn ich etwas Besonderes gefunden habe?

 Entdeckt man bei seiner Suche Fossilien von Wirbeltieren oder besonderen Wirbellosen (siehe unten) sind sie grundsätzlich meldepflichtig. Laut Denkmalschutzgesetz sind alle Funde mit besonderem wissenschaftlichen Wert grundsätzlich Besitz des Landes Baden-Württemberg. Hat man das Glück und findet ein solches Fossil, sollte man Fachleute benachrichtigen oder Naturkundemuseen.

Das Naturkundemuseum Stuttgart (Infos rechts im Kasten) steht Ihnen gerne für Fragen rund um dieses Thema zur Verfügung.

Fachleute, die man bei einem Fund benachrichtigen könnte:

Dr. Rainer Schoch
0711-8936143
rainer.schoch@smns-bw.de

Dr. Günter Schweigert
0711-8936147
guenter.schweigert@smns-bw.de

Folgende Funde gehören zu den meldepflichtigen Fossilien:

1. Wirbellose:
- Weichteilerhaltene Tintenfische
- Krebstiere
- Insekten
- Stachelhäuter (Seelilien, Seeigel,..)
- Landpflanzen

2. Wirbeltiere
-
Ichthyosaurier und Krokodile in dreidimensionaler Erhaltung
- Ichthyosaurier mit Weichteilerhaltung und/oder Embryonen
- Alle Plesiosaurier-Funde
- Alle Flugsaurier-Funde
- Alle Dinosaurier-Funde
- Alle Funde von Brückenechsen oder sonstigen Echsenverwandten (Lepidosaurier)