MENÜ

Höhle des Löwenmenschen

Löwenmensch aus dem Hohlenstein Stadel (T. Stephan, Ulmer Museum)Die Wiege der menschlichen Kultur

In der Höhle des Löwenmenschen in Rammingen-Lindenau, erhält man einen ersten Eindruck der Lonetal-Höhlen, in welchen die ältesten Kunstwerke der Menschheit gefunden wurden.

Aufgrund dieser Kunstwerke haben die Lonetalhöhlen weltweite Beachtung gefunden und zwar nicht nur in archäologischen Kreisen. Die Höhlen im Lontal waren das Rückzugs- und Siedlungsgebiet für den Neanderthaler. Dieser nutzte das Tal bis vor 70.000 Jahren: in den Höhlen hat er Schutz vor Witterung und Feinden gesucht. Für den frühen Menschen, den Homo sapiens hatten die Höhlen auch eine mystische Bedeutung; das ist belegt durch die frühe figurative Kunst aus Mammutelfenbein, zu der der einzigartige Löwenmensch gehört. Der Löwenmensch stellt eine menschliche Figur mit Löwenkopf dar; er ist 30.000 Jahre alt. Heute ist die Höhle des Löwenmenschen eine touristische Attraktion, die über das Restaurant "zum Schlößle" zu besichtigen ist.

Zu Fuß kann man die Höhle und das Restaurant "Zum Schlößle" wie folgt erreichen: vom Hohlenstein 1 km, von der Bocksteinhöhle 2 km, von der Vogelherdhöhle 3 km).

Öffnungszeiten
Die. bis So. 10 - 18 Uhr

Die ehemalige Infostelle ist seit November 2016 ein Geopoint.