MENÜ

Spickl-Tag im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren

Urgeschichtliches Museum BlaubeurenDas ehemalige Heilig-Geist-Spital wird umgebaut. Am Sonntag, 2. Februar 2014, ist das Betreten der Baustelle ausdrücklich erlaubt. Zwischen 11 und 15 Uhr gibt die Stadt Blaubeuren ihren Bürgerinnen und Bürgern beim sogenannten Spickltag die Möglichkeit, sich ein Bild von den Plänen des Urgeschichtlichen Museums (urmu) und der neuen Tourismusinformation zu machen.

Die Stadt zeigt am Spickltag unter anderem stündlich den neuen Gästefilm der Tourismusinformation, der an diesem Tag erstmals zu sehen ist. Auch werden Führungen durch den sanierten Nordflügel des mittelalterlichen Spitals angeboten. Das urmu präsentiert sein museumspädagogisches Programm sowie sein neues Motto „Komm zu mamma“. Es nimmt Bezug auf die knapp sechs Zentimeter große und 40.000 Jahre alte „Venus vom Hohle Fels“. Ihr ausladendes Becken und ihre mächtige Brust (lat. mamma) verdeutlichen, was seit Urzeiten fürs Entstehen und Erhalten der Menschheit nötig ist. Die Venus gilt als früheste Menschendarstellung der Welt und ist somit als Ursprung des kulturellen und künstlerischen Schaffens anzusehen. Sie wird nach Umbau des Spitals von Sonntag, 18. Mai 2014 im neu eröffneten urmu ihr neues Zuhause haben. Dann wird dort – im zentralen Museum für Altsteinzeit in Baden-Württemberg – das eiszeitliche Leben auf der Schwäbischen Alb dargestellt. Höhepunkt werden die älteste Kunst und die ältesten Musikinstrumente der Menschheit mit zahlreichen Originalfunden aus der Region sein.

Bewirtet werden die Gäste mit einer mittelalterlichen Suppe nach einem Rezept aus dem Jahr 1350 sowie Kaffee und Kuchen.

Sie sind alle herzlich willkommen!