MENÜ

Welche Farbe hat die Steinzeit?

 Kohlschwarz, Blutrot oder Ockergelb standen den Eiszeitmenschen in erster Linie zur Verfügung. Mit diesen Farben bemalten sie großflächig Höhlenwände oder faustgroße Steine.
Zu den bedeutenden Fundstücken dieser frühen Maltradition gehören die bemalten Steine aus den Fundstellen des Achtals zwischen Blaubeuren und Schelklingen, die im Mittelpunkt der diesjährigen Sonderausstellung stehen. Die Farbspuren sind zwischen 40 000 und 14 000 Jahre alt. Meist wurden damals Kalksteine mit roten Tupfen verziert.
Für die Wissenschaft stellen sich verschiedene Fragen - sind diese Steine ein Beleg für Höhlenmalerei auch in Süddeutschland - waren sie Teil eines geheimnisvollen Rituals?

Urgeschichtliches Museum Blaubeuren
Termin: Sonntag  1.12.,
Zeit:15:00 Uhr
Museumseintritt zzgl. 3,00 €/Erwachsene, 1,00 €/Kind