MENÜ

Sonderausstellung "GRASART - Fotografien von Ingo Arndt"

 Eine Ausstellung über etwas so unspektakuläres wie Gras? - Sie werden erstaunt und fasziniert sein, was der Ausnahmefotograf Ingo Arndt in seien Bildern zu sagen hat. Bilder voller Anmut und Wucht zu einer an Schönheit und Vielfalt kaum zu übertreffenden Pflanze und zu einem der größten Lebensräume der Erde, dem Grasland. Ingo Arndt war unterwegs in der Pampa, der Steppe und der Prärie, der Savanne, den Everglades, dem Bambusdschungel Chinas und den Schilfinseln des Donaudeltas. Begegnet sind ihm riesige Weiten aus filigranen Gewächsen, bevölkert von kleinen und großen Tieren, die Schutz und Nahrung darin suchen und ohne Gras nicht existieren können. Vom riesigen Bison, dessen Größe sich noch in seinen Herden potenziert, bis zum zarten Perlmutterfutter - sie alle leben vom Gras, wie auch der Mensch. Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste, Reis, Mais, Hirse - alles Gräser. Und die Bedeutung von Gras geht noch weiter: Es hat die Evolution entscheidend geprägt, auch unsere. Die neue Ausstellung von Ingo Arndt feiert in Reutlingen Premiere. Mit Exponaten des Naturkundemuseums, Bildband und Rahmenprogramm.