MENÜ

Der Stoff aus dem die Alb besteht

 Eine Einführung
auch zur nachfolgenden Geologie-Exkursion am 17. Juni
in Sonderbuch
Schroffe Kalkfelsen, Trockentäler und Tropfsteinhöhlen - das typische Bild, das wir von der Schwäbischen Alb haben, ist geprägt von Formen, die ihre Entstehung den besonderen Eigenschaften dieses Gesteins verdanken. Doch wer oder was bildete diese Kalke? Vergrößert enthüllen z. B. makroskopisch eintönige Steine eine Wunderwelt von Mikrofossilien und erzählen uns ihre Geschichte z. B. von lang vergangenen Sturmfluten, dem Klima oder der Wassertiefe am Ort ihrer Bildung.
Mit „griffigen“ Beispielen in der Hand sollen verschiedene Gesteine der Region (Jurakalke, Kalktuffe, Tropfsteine...) vorgestellt, unterschieden und ihre Entstehung spannend erläutert werden.

Geeignet für geologisch interessierte Laien, - auch Jugendliche ab 14 Jahren.
Das Seminar kann unabhängig von der Exkursion besucht werden.

Referentin: Diplom-Geologin Iris Bohnacker

Freitag, 16. Juni 2017
19 - 21 Uhr
Großes Haus, Webergasse 5 (Eingang Rückseite), Täferstube

Anmeldung bis 1. Juni bei der VHS Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen
Kurs 1D10008

Kosten
6 €

Urgeschichtliches Museum Blaubeuren
Kirchplatz 10
89143 Blaubeuren
www.urmu.de