MENÜ

Schluchtwald in der Zipfelbachschlucht

 Zwei gegensätzliche Biotoptypen stehen im Mittelpunkt dieser Rundwanderung. Zum einen der an nährstoffreiche und gut mit Wasser versorgte Standorte gebundene Schluchtwald in der Zipfelbachschlucht. Sein westlicher Bereich gehört zur Kernzone des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Zum anderen der Kalkmagerrasen des Schafbuckels auf der Albhochfläche, auf dessen nährstoffarmen Kalkverwitterungsböden zahlreiche seltene und geschützte Pflanzen gedeihen. Sie verdanken ihr Vorkommen der Beweidung mit Schafen.

Auf der Wanderung werden am Beispiel dieser beiden gegensätzlichen Landschaftsbilder die Bedeutung und Aufgaben der verschiedenen Zonen im Biosphärengebiet aufgezeigt und das Zurückweichen des Albtraufs am Beispiel des Zipfelbachs thematisiert.

Veranstaltungsort: Weilheim-Hepsisau

Treffpunkt: Parkplatz beim Schullandheim Lichteneck oberhalb von Hepsisau

Zeit: 9:30 - 12:30 Uhr

Gebühr entfällt. Spenden sind willkommen!