MENÜ

Pressetermin mit MdB Michael Donth & MdB Klaus-Peter Schulze, 20.07.2017

Eingeladen waren der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Reutlingen Michael Donth sowie der Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze, Wahlkreis Spree-Neiße (Brandenburg). Diese beiden bilden die „Speerspitze“ der Geoparks in der Politik, so der Geschäftsführer des Geoparks Schwäbische Alb Dr. Siegfried Roth. Ihnen und ihrem Engagement sei es zu verdanken, dass der Geopark zu einem „Unseco Global Geopark“ ernannt wurde.
Der Pressetermin begann mit der Begrüßung durch Herrn Rösch, der anschließend über den Steinbruch informierte, der im Jahr 1965 eröffnet wurde. Dr. Siegfried Roth hob bei seiner Rede die tolle Partnerschaft zwischen dem Geopark und dem Verband Steine und Erden hervor. Diese besteht seit dem Jahr 2015 und beinhaltet unter anderem die Aufklärung durch den Geopark über die wichtige Rolle der Steinbrüche als Geo- und Biotope und für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Die gelungene Partnerschaft drückt sich durch viele gemeinsame Aktionen, wie den Tag des Geotops, aus. Der Verband Steine und Erden wurde durch Herrn Sprenger repräsentiert, der klargemacht hat, dass er vom Land erwarte, dass sich dieses zum Geopark bekennt und diesen auch finanziell unterstützt um eine adäquate Ausstattung unter Anerkennung der Leistung des Geoparks zu gewährleisten. Dieser Forderung stimmte auch Herr Donth zu, der betonte, dass es wahrscheinlich auf der ganzen Welt keinen Ort gibt, der mehr UNESCO-Auszeichnungen aufweisen kann als der Geopark Schwäbische Alb, nämlich ganze fünf Stück. So eine Besonderheit müsse auch anständig vermarktet werden, dieser Aufgabe wolle er sich in der nächsten Wahlperiode annehmen.